Slide toggle

Huhu und Hallo

Schön das du auf meiner Seite gelandet bist. Hier hast du die wichtigsten Seiten und Infos zusammengefasst!

Hast du Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 info@katiela.net

Herbstlina aus Biostoff und ein neuer Loop

Bei unserem Essen achte ich drauf das es regional, saisonal und möglichst Bio ist. Das kenne ich von klein auf, meine Mama hat schon auf Bio geachtet als es noch uncool war. 😉 Aber warum achten wir eigentlich nicht bei unseren Stoffen darauf? Vor allem weil es mittlerweile eine große Auswahl gibt und bei so schönen Stoffen wie die neue Eigenproduktion von Apfelschick kann man nicht nein sagen! Und was ich Weihnachten verschenken werde.

Dieser Beitrag enthält Werbung für mein eigenes Schnittmuster. Das weitere Material habe ich alles selber gekauft, möchte es euch aber gerne zeigen und empfehlen.

Kurz vorweg: schreibt mir doch bitte was ich tolles genähtes zu Weihnachten verschenkt, mir fehlen noch ein paar Inspirationen. 😉 Aber weiter unten habe ich euch auch eine tolle Inspiration! Alle Schal- und Loopträger dürfen sich freuen!

Kostenlose Schnittmustererweiterung für Lina

Lina habe ich euch ja in allen möglichen Versionen schon gezeigt. Gut, es ist mein Schnittmuster, aber es ist wirklich MEIN Schnittmuster. Mein Lieblingskleid, mein Kleid für Lieblingsstoffe, mein Kleid wenn es schnell gehen muss. Jedoch war der Schnitt genau dann fertig, als der Sommer vorbei war. Lina an sich ist nämlich ein Sommerkleid. Also blieb mir ja fast nichts anderes übrig als eine Erweiterung zu machen, für alle die, die Lina auch noch im Winter tragen wollen. Falls ihr Lina noch nicht kennt: ein Schnittmuster für ein Oberteil oder ein Kleid, entweder mit normaler Passform (hier auf den Fotos habe ich eine Größe kleiner genäht) oder mit einem gemütlichen Keil im Rücken. Perfekt wenn es mal locker sein soll. Alle Linas findet ihr HIER!

Die Herbstlina-Erweiterung hat also 3 neue Ärmellängen bekommen und auch einen Kragen.

Traumhafte Biostoffe

Mittlerweile vernähe ich sehr viele Biostoffe, das liegt an gewissen Stoffherstellervorlieben, aber auch an meiner Überzeugung. Mir war es bloß nie so bewusst, wie viele tolle Stoffe es mittlerweile gibt. Zum Beispiel gibt es Apfelschick: ein schöner kleiner Onlineshop mit tollen Eigenproduktionen, eben auch einige Biostoffe. Und auch wenn ich noch einige Stoffe hier liegen habe, als ich DIESEN Stoff gesehen habe, musste ich ihn bestellen. Normalerweise stelle ich mir keine Erinnerungen, damit ich einen Stoff bestelle. Aber bei diesem Stoff musste ich! Denn ich wollte ihn umbedingt haben und irgendwie habe ich es im Gefühl gehabt: der Stoff wird schnell weg sein. Zum Glück gibt es eine neue Vorbestellungsrunde. Anthrazit und diese wunderschöne Borte. Die schreit doch quasi nach einem Kleid mit Bordüre an Rock und Ärmeln. Und tatsächlich haben die 1,5 m perfekt gereicht. Da bei diesem Stoff die Bordüre an den Seiten verläuft, also quasi 90 Grad gedreht zum Fadenlauf, war es ein bisschen umdenken gefragt. Memo an mich: das nächste Mal eine Größe größer zuschneiden, da der Fadenlauf doch einiges an der Elastizität ändert. Oder endlich mal wieder die Schokolade weglassen. 😉 Aber wer will das schon.

Frühmorgendliches Photoshooting

Wenn ich momentan Abends nach Hause komme … es ist dunkel, an Photos nicht zu denken … Aber alle Bilder am Wochenende machen klappt auch nicht immer. Daher eine kleine Entschuldigung, warum ich auf den Fotos nicht so lächle wie sonst. Ich bin KEINE Morgenperson, gar nicht. Am liebsten morgens einfach nur ins Bad, anziehen, ein Glas Saft trinken … Frühstück lieber in der Arbeit, also einen Tee aufgießen und das Porridge auch und ab ins Auto. Wann mache ich also die Bilder … Am Abend zuvor habe ich mal ganz vorsichtig beim Herrn Freund gefragt, er hat am nächsten Tag frei, also vielleicht … ein bisschen rumdrucksen und tatsächlich erklärt er sich bereit am nächsten Morgen mit mir aufzustehen. Leider ist er jedoch über Nacht richtig krank geworden, hat sich aber trotzdem raus gequält und gute Miene zur Erkältung gemacht. Ja, der Herr Freund ist einer von den Guten, denn ich wollte die Bilder dann verschieben.

Kleine Nähhelfer: Stretchfix Saumband

Beim Snaply-Backstage hatten wir einen Workshop mit Vlieseline von Freudental und dort durften wir das Stretchfix Saumband ausprobieren. Man muss seinen Saum quasi nur zweimal bügeln. Denn ich wollte das schöne Motiv an den Kanten nicht durch eine Naht stören. Also nur das Band innen aufbügeln, Kante bügeln und die Schutzfolie abziehen und nochmal bügeln. Und es hält! Von gekauften Mänteln kenne ich das Band schon, aber für elastische Stoffe kannte ich es noch nicht. Die Wäsche übersteht das Bad ohne Probleme und der Saum ist fein, dünn und ohne Naht. Auch was für Saumfaule. 😉

Schal und Loop in einem: der Knotloop von from heart to needle

Und dann habe ich auch noch mein neues Tuch oder eben Loop für euch. Ich habe mal wieder Probegenäht: den Knotloop. Und Achtung: kauft das Ebook nur wenn ihr sehr gerne Loops und Schals tragt oder viele Leute zum beschenken kennt! 😉 Es macht süchtig. Es ist eins dieser Schnitte bei denen die Kombinationen UNENDLICH sind und man immer wieder neue Ideen hat. Und ich kann endlich mal wieder meinen Tüddelkram rausholen. Tuch und Loop in einem, mit mehreren Varianten und er sieht immer toll aus, egal ob mit oder ohne Knoten, auch ein Knopf ist richtig schön! Ich werde dieses Jahr definitiv welche verschenken!

Nun wünsche ich euch eine schöne Restwoche!
Alles Liebe
Katie

Und die Infos für euch!

Falls ihr euch alle meine Linas noch mal anschauen wollt, findet ihr sie HIER!


Den Stoff habe ich bei Apfelschick gekauft.

Stretchfix Saumband über Snaply.

Das Schnittmuster für den Knotloop von from heart to needle gibt es hier!

Das Schnittmuster Lina gibt es als Ebook und als gedrucktes Schnittmuster.
Die kostenlose Erweiterung Herbstlina mit langen Ärmeln und dem Kragen gibt es im Shop.


Verlinkt bei: du für dich am Donnerstag, sewlala, Biostoff-Linkparty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

show