Slide toggle

Huhu und Hallo

Schön das du auf meiner Seite gelandet bist. Hier hast du die wichtigsten Seiten und Infos zusammengefasst!

Hast du Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 info@katiela.net

Schlagwort: Katiela

Kleid/Shirt Lina – mein neues Schnittmuster

Lina ist ein super Basickleid, je nach Stoff und Muster ist es bequem oder schick. Ebenfalls ist es auch fürs Büro geeignet. Du kannst es mit kurzen oder ohne Ärmel nähen. Möchtest du etwas Besonderes, dann nähe das Kleid doch mit dem Keileinsatz, denn ein schöner Rücken kann entzücken. 😉 Für Mamas mit Babybauch kannst du auch den Keil ins Vorderteil einnähen. Und es ist Anfängerfreundlich!

read more

Mitosa One Tip die Zweite

Mein erstes One Tip shirt aus dem schönen Mamasliebchen Stoff habe ich euch ja schon gezeigt. Jetzt möchte ich euch aber auch das zweite Shirt zeigen. Aus einem ganz wunderbaren Jeans-Jersey, der liegt hier schon eine ganze Weile rum und wartet auf seine Bestimmung. Aber so ist das ja wirklich mit vielen Stoffen. Sie werden gesehen, gestreichelt und gekauft. Oft habe ich auch ein bestimmtes Projekt im Kopf, aber dann kommen 100 andere Ideen dazwischen. So liegt ein toller Stoff da und ist traurig, so ganz ohne Bestimmung. Anderseits finde ich es dann auch wieder schön wenn ich genau so einen Stoff vernähe und er endlich getragen wird! Manche brauchen auch einfach ein bisschen Zeit bis sie vernäht werden wollen. Ob das wirklich so ist oder ob das nur ein Versuch mein Stofflager zu rechtfertigen will … Naja ich glaube beides! 😉 Aber kommt, bei euch wird es absolut nicht anders sein.

read more

Nähen ist mein Yoga

Nimm dir die Zeit

Nähen liegt voll im Trend. Die DIY Branche boomt, jede Woche kommen tolle neue Bücher raus, selbst bei Discountern gibt es Nähzubehör.

Als ich richtig mit Katiela angefangen habe, fand ich es echt schwer von meinem Hobby zu erzählen. Das ist doch ein „Oma“ Hobby. Anfangs habe ich auch kaum darüber geredet oder erzählt, selbst meinen Freunden nicht. Aber nach und nach würde ich mutiger, weil ich auch das Thema immer prominenter wurde. Viele haben ebenfalls eine Nähmaschine daheim, aber eben keine Zeit.

Warum ihr euch die Zeit nehmen solltet:

– Nähen ist super für das Gehirn. Warum das? Ganz einfach, die meisten Berufe finden heutzutage am Schreibtisch statt. Viele sind Kopfjobs, man denkt in seinen Bahnen, hat immer die selben Abläufe und Denkmuster. Wenn du nähst werden vollkommen andere Bereiche deines Gehirns angesprochen. Deine Handkoordination wird ebenfalls angesprochen.

– Nähen ist toll für das Selbstbewusstsein. Wie toll ist denn bitte das Gefühl wenn du einen Pulli genäht hast, wenn er fertig ist. Dir passt und gefällt. Und wenn man dann auch noch Komplimente dafür bekommt.

Nimm dir Zeit für dich!

– Nähen ist Zeit für dich. Ich weiß Zeit für sich ist selten, aber wenn man sie hat, kann man sie genießen. Auch wenn die meisten für ihre Kinder nähen, solltest du dich nicht vergessen. Ganz oft freuen sich die Mädels in den Workshops das sie endlich mal etwas für sich nähen könne, sie nehmen sich die Zeig und freuen sich schon immer die ganze Woche drauf.

– Nähen ist Zeit für Freunde. Nähen ist nicht nur ein Hobby für eine Person. Man kommt vielleicht nicht so schnell voran wenn man mit Freunden oder in einer geselligen Runde näht, aber es macht unglaublich viel Spaß. Man bekommt neue Ideen, Hilfe und es gibt immer viel zu lachen.

– Keiner trägt die selbe Kleidung wie du. So kannst du dich und deinen eigenen Stil ausdrücken.

– Deine Ideen, deine Lieblingsstücke. Wertschätzung wird immer wichtiger. Wir konsumieren so viel, wir schmeißen zu schnell weg. Selbstgenähtes schätzen wir mehr, du trägst sie mit Stolz, du wirst dieses Teil länger tragen. Ein H&M Pulli kostet 10 – 15 €, er verzieht sich und viele der Kleidung zum Kaufen hat eine schlechte Passform. Der landet ziemlich schnell im Altkleiderkontainer. Aber das kann nicht der Sinn von dieser Kleidung sein.

Du entscheidest!

Es gibt noch einige Gründe mehr, aber ich denke ihr erkennt meinen Standpunkt.

Wenn ich länger nicht nähen konnte, dann fehlt mir was. Ich fühle mich unwohl und auch ein bisschen gestresst und auch etwas schlecht drauf.

Wenn ich dann aber nähen kann, dann hilft das sehr. Nicht umsonst gibt es dir Sprüche wie „Nähen ist mein Yoga“, oder meine Therapie oder oder oder. So sehe ich das auch. Ein abschalten vom Alltag, der Welt.

Zum Nähen gehört das Plotten ebenfalls dazu. Seit einem Jahr steht mein Plotter hier und ich bin immer wieder aufs neue Überrascht was man tolles alles machen kann.

Besondert wenn es so ein schönes Motiv ist, wie das von Frau Fadenschein. Federn sind schon immer meins, ihr seht sie in meinem Logo, ich habe sie in den Haaren. Das Design des Traumfängers ist wirklich wunderschön. Da musste ich mir doch gleich wieder eine Vero aus dem schönem blauen Jersey nähen. In die Farbe habe ich mich im Laden gleich verliebt. Den Plott habe ich aus der silberfarbenen Vintage Folie von Happy Fabric geschnitten.

Die Folie ist echt der Hammer. Denn sie sieht aus wie ein Vintage Druck, man kann die Folie ebenfalls mehrfach verwenden, dadurch entsteht ein schwächerer Abdruck.  Den Effekt seht ihr hier am Rücken, dort habe ich den Plott ein zweites Mal aufgebügelt.

Vintage Druck auf Pullis

Den Schnitt „Vero“ bekommst du hier! Oder bei Makerist!
Das Schnittmuster kannst du als Pulli, wie auf den Bildern, als Tunika oder Kleid tragen. Außerdem gibt es drei unterschiedliche Ärmel in jeweils drei Längen.

Momentan bin ich dabei den Schnitt für eine Vero für Kinder zu zeichnen. Ebenfalls möchte ich eine Größenerweiterung für Vero erstellen, so das sie bis Größe 50 genäht werden kann. Über  tatkräftige Probenäher freue ich mich gerne, also meldet euch gerne bei mir.

Diesen super Plott gibt es ab heute Mittag bei Makerist! Als Bonus gibt es die Federn auch noch einzeln.
Ich habe für meine Version die einfarbige Variante verwendet, es gibt aber auch noch zwei weiter farbige Varianten.

Und jetzt noch schnell zu RUMS

Habt eine schöne Woche! Genießt die ersten tollen Sonnenstrahlen!

Katie von Katiela

show