Slide toggle

Huhu und Hallo

Schön das du auf meiner Seite gelandet bist. Hier hast du die wichtigsten Seiten und Infos zusammengefasst!

Hast du Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 info@katiela.net

Meine Liebeserklärung an das Nähen und Albstoffe

Die meisten Schnittmuster nähe ich zwei Mal, meistens für Probenähen und dann landen sie säuberlich im Umschlag und … werden nie wieder genäht. Aber die Miss Mathilda von Cherry Picking wird dann doch immer wieder genäht. Dazu passend gibt es einen Boho Bolero aus den wundervollen Stoffen von Albstoffe.

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Namennennung. Die Stoffe wurden mir kostenlos von Albstoffe zur Verfügung gestellt. Hierfür ein großes Dankeschön. Aber auch so kaufe ich die Stoffe sehr gerne und meinem Gelbbeutel zum Trotz auch oft. 😉 Das Band am Boho Bolero habe ich von Snaply Nähkram zur Verfügung gestellt bekommen. Auch an euch ein großes Danke!

Biostoffe von Albstoffe

Wer meiner Instagramseite folgt, der kann in den Highlights mein Besuch beim Factory Outlet von Albstoffe in Albstoff sehen. Ein paar Videos von der Auswahl und auch von der Produktion. Auch wenn fast alle anderen großen Events und Hersteller in Norddeutschland und weit vom Bodensee entfernt sind, Albstoffe ist bei mir um die Ecke! Und natürlich wollte ich dort vorbei schauen, wann kann man den sonst mal sehen wo die Lieblingsstoffe produziert werden. Außerdem gibt es auch tolle Rabatte im Outlet. 😉 Hochwertige Stoffe mit wunderschönen Designs, die ihren Preis wert sind. Und auch die Beratung und der Kontakt war super nett, es war toll dass die Verkäuferin so viel Ahnung hatte und sie hat tolle Tipps gegeben. Sowas macht Stoffshopping doch aus oder?

Denn ich kann es nicht mehr hören in den Nähgruppen. „Boar hier in Polen habe ich für 200 Euro gefühlt 100 Meter Stoff gekauft, voll geil!“, dass das Kind von den Stoffen evtl. Ausschlag bekommt, die Lohnbedingungen, Produktion und Qualität unter aller Sau sind … DAS sagt keiner. Meistens denke ich mir meinen Teil, belehren kann man manche Menschen nicht. Doch vor einem halben Jahr ca. bin ich dann doch mal ausgerastet. Ehrlich, es hat mir den Tag versaut und mich entscheiden lassen mich auf Biostoffe zu spezialisieren. Die Aussage einer Dame war im Grunde so: Bio ist scheiße und teuer und ich kaufe es auch nicht wenn es günstiger ist, weil habe ich noch nie getan. Es wird die Welt jetzt auch nicht mehr retten … Als junger Mensch der noch den Großteil seiner Lebenzeit auf dieser Welt verbringen will, sage ich Danke. Denn ich will auch noch Kinder in diese Welt setzen. Okay, nicht jeder muss Bio sein, nicht jeder muss regional und saisonal einkaufen. Aber wenn man schon seine (wohl immer zu kurze) Nähzeit hergibt, dann sollte das mit Liebe gemachte Kleidungsstück doch halten und sich nicht auflösen oder ausfärben?!

Qualität geht über Quantität – heute verstehe ich meine Oma

Einen Satz den ich von meiner Oma kenne, damals nicht verstanden habe. Als Teenie mit dem ersten erarbeiten Geld mussten die gekauften Klamotten günstig sein, man musste viel dafür arbeiten. Habe ich all diese Klamotten gebraucht? Nein! Brauche ich meine Stoffe die ich kaufe wirklich? Nein, eigentlich nicht. Wir leben in einer Konsumwelt, ganz kann sich keiner davon Entziehen. Aber wenn der Stoff wirklich das einzige Laster ist, okay. Möchte ich die 7 Meter Stoff die schnell ausbleichen? Oder lieber nur 2,5 die mir dafür aber Jahre halten? Ja wirklich Jahre.

Mein erster Albstoff war damals der Checker One und wurde ein Dreieckstuch nach einem tollen Freebie von die wilde Matrossel. Ich trage dieses Tuch jetzt 2-3 Jahr UND der Stoff sieht noch genau so aus. Ja ich kann vergleichen, denn ich habe noch gehütete Meter. DAS bekomme ich selbst bei Markenklamotten nicht. Und er ist immer noch weich. Für mich der Beweis für die Qualität der Albstoffe. Ja sie haben ihren Preis, wer aber für 200 Euro sich Stoffpakete bestellen kann, der kann sich auch das leisten. Und wie gesagt, nicht jeder MUSS, nicht jeder kann (gerade für Kinder die schnell wachsen wird es eh teuer). Aber DENKEN das kann JEDER.

Was tolle Stoffe für mich bedeuten

Auch ich bin kein Topverdiener. Mir geht es gut, wir haben eine Wohnung, mein Auto fährt auch nicht mit Luft und der Blog und die Schnittmuster bringen ein bisschen was ein. Ob das wirklich die Arbeit dahinter aufwiegt? Ich glaube nicht, aber es ist EGAL. Denn ich liebe das Nähen und Stoffe. Es ist eine Leidenschaft für die ich auch gerne zahle. Es gibt kein emotionales Tief das nicht mit 2 Stunden an meiner Nähmaschine nicht wieder etwas gebessert ist. Jeder Like, jedes Kommentar freut mich. Ob das Oberflächlich ist? Mir auch egal, denn IHR wisst wie viel Arbeit das alles ist. Ihr wisst wie lange man für 2-3 gute Fotos nähen muss.

Aber zeitgleich ist es so wenig Zeit mit der ich etwas schaffe was mich glücklich macht. Aufstehen ist nicht meins, ABER wenn ich weiß: „Heute ziehe ich meine Miss Mathilda aus dem blauen Herringbone an“, dann kann mich das aus dem Bett locken. ♥️ Als sehr haptischveranlager Mensch macht mich Stoffestreicheln wirklich glücklich.

Du bekommst doch eh alles umsonst!

NEIN! Ich kaufe mir 95 % meiner Stoffe und Materialien selber und ich kaufe auch immer noch Schnittmuster. Dreistigkeit siegt, sieht man leider oft, aber ich kann das nicht. So bin ich nicht. Ich bin so wie ihr es hier lesen könnt. Ein Freund meint „Du trägst dein Herz einfach auf der Zunge!“. Dass stimmt, so merkt man mir Wut und Traurigkeit schnell an, aber eben auch die Freude und den Spaß. Reinpreschen und mir Kooperationen erkämpfen möchte ich nicht. Könnte ich so mehr erreichen? Bestimmt? Möchte ich so sein? Nope! Daher freut es mich UNHEIMLICH wenn ich Stoff gesponsort bekomme, denn das ist ein Kompliment vom Hersteller. „Mir hat dein Werk/Bild gefallen, danke für die schöne Werbung.“ Das höre ich dann für mich. So war es bei diesen Stoffen. Ich hatte Bilder von meiner Lina (oh die Bilder sind auch noch nicht auf dem Blog gelandet, Schande über mich) gezeigt und wurde dann angeschrieben. Aber es ist nicht der Grund warum ich dazu schreiben von wem der Stoff ist, von wem das Schnittmuster und wo gekauft.

Nein ich möchte euch zeigen was mich glücklich macht, was mir gefällt. Ich kaufe auch nach Empfehlungen von Anderen und lasse mich von denen begeistern. Gekauft ist meine Meinung nie. Nach neuen Bestimmungen ist das Werbung, dann deklariere ich es eben so.

Hier geht es doch um Stoffe!

Jahaa, ich höre auf mich in einem Thema nach dem anderen zu verlieren. Der Beitrag ist anders und länger geworden als Gedacht, aber so ist es nun. Also gibt es noch mal meine Meinung. Albstoffe sind wunderschöne Stoffe die GOTs zertifiziert sind, in Deutschland hergestellt werden und natürlich wunderschön gestaltet sind. Hamburger Liebe macht es einfach WUNDERVOLL. Die Qualität ist wirklich toll, ich liebe die Jaquardstoffe, aber auch die Jerseys. Für mich sind sie das ganze Jahr tragbar und super angenehm auf der Haut. Sie bluten nicht aus und behalten ihre leuchtenden Farben. Beachtet die Pflegehinweise, zu heiß Waschen ist natürlich schlecht. Mir ist noch nie passiert das ein Albstoffe-Stoff Fäden gezogen hat oder die Naht ausgerissen ist. Und ich trage sie sehr oft, gerade die Knitknits habe ich schon oft vernäht und getragen. Den tollen Leo-Stoff übrigens im letzten Beitrag für Fadenkäfer.

Die Schnittmuster

Diese beiden Stoffe sind  aus der GLOW Kollektion. Der blaue Knitknit des Boho Boleros ist mit feinen Silberfäden durchzogen. Das kleine bisschen Glitzer für den Alltag ohne gleich Blingbling zu sein. 😉 Auf den Ärmeln und am Collegekragen habe ich ebenfalls ein Albstoffe „Stripe Me“ Band verwendet. Die Farben sind super aufeinander abgestimmt und es passt einfach.

Die Miss Mathilda von Cherry Picking ist aus dem Herringbone in türkis genäht. Ihn gibt es auch in mehreren Farben und ist auch mit Silberfäden durchzogen. Den amerikanischen Ausschnitt habe ich mit einem Rest des Knitknits eingefast.

Wer ist diese Woche auf der h&h in Köln? 🥰

Zum Schluss noch eins, wer am Wochenende auf der h&h in Köln ist, der findet mich am Stand von Veritas Nähmaschinen. ♥️ Freitag bis Sonntag Morgen zeige ich euch sehr gerne in Halle 3.1. Stand A025 die tollen Nähmaschinen von Veritas. Einfach vorbei schauen, nähen und vielleicht ein paar kleine Geschenke mitnehmen. 🙃

Ich freue mich auf euch

Alles Liebe

Katie von Katiela


Schnitt Boho Bolero, gibt es hier im Shop als EBook oder gedrucktes Schnittmuster für Frauen und Mädchen.

Mit dem Gutscheincode h&h-Danke gibt es bis zum 07.04.19 20% auf den Katiela Onlineshop. ❤️ Auch auf die Plottervorlagen.

Schnittmuster des Kleides: Miss Mathilda von Cherry Picking

 

Verlinkt bei Hot on tuesday  creadienstag, dienstagsdinge, Biostoff-Linkparty

4 thoughts on “Meine Liebeserklärung an das Nähen und Albstoffe

  • Denise26. März 2019 at 0:07

    Schön geschrieben! Genau so sehe ich das auch! 😉
    Viel Spass an der H&H. Ich komm leider nicht dazu. Aber wir sehen uns bestimmt wo mal wieder.
    LG, Denise

    Reply
    • Katiela26. März 2019 at 16:27

      Das war mir fast klar. 😉
      Oh ja, ich hoffe doch. Eigentlich sind wir doch gar nicht so weit auseinander! <3

      Liebe Grüße
      Katie

      Reply
  • Nria26. März 2019 at 9:50

    Das Kleid ist wirklich schön! Und wie toll die Streifen auf der Quernaht aufeinandertreffen 🙂

    Ich habe leider nicht die Erfahrung gemacht, dass teure Biostoffe länger halten oder länger schön bleiben als billige Stoffe … dabei wasche ich alles so schonend wie möglich. Vermutlich kann man mit beidem Glück oder Pech haben, aber meiner Erfahrung nach gibt sich das einfach nicht viel (ich nähe seit 15 Jahren mit allen möglichen Stoffen). Somit bleibt für mich nur der Umweltaspekt … und generell der Vorsatz, lieber Stoff in Maßen zu kaufen und dafür genau den, den ich haben möchte (noch wichtiger, als WAS man kauft, finde ich persönlich nämlich, WIEVIEL man kauft. Ist es wirklich besser, 30 Biostoffe zu kaufen als 1 nicht-Bio-Stoff?). Wenn ich mir anschaue, wieviele Stoffe die Leute in FB-Gruppen so auf einmal verkaufen (und zwar keine Leute, die ihr Hobby aufgeben und ihren kompletten Vorrat loswerden möchten) – das ist mehr als mein ganzer Stoffschrank und ich habe nicht wenige Stoffe.

    Reply
    • Katiela26. März 2019 at 18:25

      Huhu,
      ja da hast du definitiv auch Recht. Es gibt solche und solche.

      Mich macht diese blinde Maßlosigkeit einfach wütend und ich verstehe es nicht.

      Für mich sind die Bio-Stoffe eine logische Fortsetzung meiner Ernährungseinstellung.
      Vielen Dank auch für deine Meinung! 🙂
      Und Danke dass du meine tolle Quernaht entdeckt hast! 😀 Hab mir auch Mühe gegeben! 🙂

      Hab eine schöne Woche! 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

show