Slide toggle

Huhu und Hallo

Schön das du auf meiner Seite gelandet bist. Hier hast du die wichtigsten Seiten und Infos zusammengefasst!

Hast du Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 info@katiela.net

Von großer Müsliliebe ohne Milch – Velike Haferjogurts aus dem Schwarzwald

Mit Milch kann man mich jagen … ich war nie ein Flaschenbaby das Milch getrunken hat, eine Abneigung die ich schon mein ganzes Leben habe. Und trotzdem liebe ich Müsli, also bin ich immer auf der Suche nach leckeren Alternativen für mein Frühstück. Ich durfte den Velike Haferjogurt testen. Bio und regional, für mich schon ein großer Pluspunkt – außerdem sind sie so Cremig.

Dieser Beitrag enthält Werbung, die Velike Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wird davon aber nicht beeinflusst.

Fleisch brauchen wir nicht wirklich

Meine Schwester wurde Vegetarierin, da war sie 6 Jahre alt. Also kamen wir schon super früh mit Soja und Tofu in Berührung, auch für uns andere waren die „Lieblinswürstchen“ die Sojawürstchen. Als ich dann in meine erste eigene Wohnung gezogen bin, war das Kochen natürlich etwas leichter und die ganze Verantwortung der Ernährung lag bei mir. Der Herr Freund und ich haben 3 Jahre komplett Vegan gelebt, sind mittlerweile wieder eher Vegetarisch unterwegs. Aber trotzdem haben wir viele vegan Angewohnheiten behalten. Milch haben wir durch Pflanzenmilch ersetzt, die habe ich ja sowieso noch nie getrunken. Es gibt Käse und auch Butter, wenn wir unterwegs sind auch manchmal ein Stück Fleisch für den Herrn Freund. Im Urlaub auch dann mal für mich und ich habe gemerkt wie schlecht es mir danach geht. Mein Magen ist einfach für mehrere Tage futsch. Denn bevor ich Vegetarierin geworden bin, hatte ich immer wieder Übelkeitsphasen, die haben sich mehrere Tage gezogen und ich konnte einfach nichts essen. Etwas was komplett verschwunden ist.

Aber die Erkenntnis aus dem Urlaub war wieder: Ich brauche es nicht, ich möchte es nichts und mir gibt es einfach nichts. Auf Käse verzichten mag ich nicht mehr, obwohl ich da ziemlich wenig sowieso von esse. Aber ich liebe eben Müsli und habe mir schon früh angewöhnt ihn mit Jogurt zu essen. Und den Sojajogurt mag ich auch sehr, jedoch ist Soja nicht wirklich regional. Gerade für die Lebensmittel die wir täglich essen, suche ich gerne regionale Lösungen. Ja, wir haben auch Kiwis und Bananen im Haus, aber was eben geht wird regional gekauft.

Velike Haferjogurt

Bio ist sowieso ein wichtiges Thema für uns, der Herr Freund arbeitet in einem Bio-Lieferdienst und auch bei mir sehr ihr ja sehr oft Bio-Stoffe vernäht. Also habe ich mich sehr gefreut, dass wir die Velike Produkte testen durften. Denn bisher habe ich sie bei uns noch nicht im Laden gesehen. In diesem Beitrag geht es um den Velike Haferjogurt, den gibt es in zwei Geschmacksrichtungen: Natur und Mango. Direkt aufgefallen ist die Cremigkeit, der Haferjogurt fühlt sich richtig samtig an. Man kann bestimmt ein leckeres Eis daraus machen, muss ich mal mit der Eismaschine meiner Mama probieren. Die Mango ist nicht zu süß, schmeckt aber wirklich lecker. Man ist beim ersten Mal vielleicht etwas vom Hafergeschmack irritiert, aber für mich ist der Velike Haferjogurt eine tolle Frühstücksvariante. Außerdem kommt er im Glas daher, etwas was mich bei den Milch- und Jogurtalternativen richtig nervt.

In dem Zug habe ich das erste Mal selber Granola gemacht, ich liebe ja Knusper sehr! 🙂 Super einfach und super lecker, vor allem mit den letzten Himbeeren dieses Jahr!

Auch wenn ich die Produkte kostenlos über brandsyoulove testen durfte, bin ich davon nicht beeinflusst und finde die Jogurts wirklich lecker. Dann werde ich mal demnächst bei uns im Laden anfragen, ob man die Produkte nicht ins Sortiment aufnehmen möchte.

Habt einen schönen Herbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

show