Slide toggle

Huhu und Hallo

Schön das du auf meiner Seite gelandet bist. Hier hast du die wichtigsten Seiten und Infos zusammengefasst!

Hast du Fragen?

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 info@katiela.net

Schlagwort: Probenähen

Mantelnähen leicht gemacht! Windgeflüster von Nähkind

Der Herbst kommt und es beginnt wieder die Nähzeit! Aber (noch) können wir keine Kleidchen und leichte Shirts für den Sommer vor nähen. Viele haben einen Mantel oder eine Jacke auf ihrer to-sew Liste, aber haben trotzdem viel Respekt davor. Kann ich durchaus verstehen, meine „Angstprojekte“ sind Hosen, die kaufe ich schon nicht gerne ein. Aber ein Mantel, vor allem der Windgeflüster von Nähkind, sollte wirklich kein Angstprojekt sein. Ja ich weiß es ist viel Stoff, aber am Ende lohnt es sich wirklich! Und ich denke das selbst ein Nähanfänger mit dieser Anleitung einen wunderschönen Mantel zaubern kann.

Als Erstes natürlich die Varianten! Denn wie immer gibt es welche! Für diesen Mantel habe ich mir die Kapuze ausgesucht, die Andere hat einen Kragen, ihr werdet schon sehen warum! 😉 Und auch die Taschen habe ich weg gelassen. Aus dem einfachen Grund: Ich habe KEINEN Mantelstoff verwendet. Sondern einen dünnen Musselin. Ja für den richtigen Winter ist es nichts, aber ich hatte diesen Mantel im Kopf, der Stoff hat also quasi geschrien! Da kann ich doch nicht nein sagen. Eigentlich ist der Stoff nämlich für richtig schöne Mantelstoffe konzipiert: Waffelpiquet, Walk, Cord … ach es gibt so viele schöne Stoffe!

read more

Du musst das Leben tanzen

12Welch eine Blütenpracht

Wundervoll, es macht unglaublich viel Spaß zuzuschauen wie die Pflanzen wachsen, die Blüten sprießen. Hier am Bodensee ist die Zeit ziemlich intensiv, aber auch ziemlich kurz. Als erstes die Pflaumen, die ihr hier auf dem Bild seht, dann die vielen vielen Apfelbäume. Einen Spaziergang durch die vielen Apfelplantagen ist wirklich wunderschön. Die Sonne und die Blüten machen gute Laune. Man kann wieder auf dem Balkon sitzen und Abendessen, gut hin und wieder braucht man eine Jacke, aber wie haben wir den Frühling vermisst.

In diesem Motivationsschub macht meine Nähmaschine schlapp. So wunderschöne neue Schnittmuster, frühlingshafte Stoffe und ich sitze da… kann nicht nähen.

Jedes Mal wenn ich bei Beckys Arts and Crafts war, bewunderte ich ihre Nähmaschine, neu und vom Nähpark. Eine Pfaff Quilt Ambition 2.0., wie schön sie näht. Da habe ich erst mal richtig gemerkt wie schlimm meine Nähte eigentlich aussehen. Nicht weil ich nicht gerade nähen kann, sondern weil die Maschine bei jeden Stich verrutscht, trotz Putzen und Pflegen… Nach 2 1/2 Jahren im Dauereinsatz war die Nähmaschine einfach durch. Damals schnell im Mediamarkt gekauft, weil ich mir damals nach der Ausbildung nichts anderes Leisten konnte.

Den Gedanken an diese Nähmaschine habe ich die letzten Monate immer im Kopf gehabt, aber solang die Alte noch einigermaßen getan hat, warum wechseln.

Mein letztes Werk

Dieses Kleid war mein letztes Werk mit meiner alten Nähmaschine, danach war Sendepause. Die ersten paar Tage ging es ganz gut. Ich habe gezeichnet, gehäkelt und gelesen. Nach 3 Tagen bin ich meine Schnittmuster durchgegangen und nach 4 Tagen habe ich Täschchen zugeschnitten. So verzweifelt war ich.

Ein Glück das der April mein Geburtstagsmonat ist und ich mir schon etwas wünschen durfte.

Also habe ich beim Nähpark angerufen, habe mich beraten lassen und bin bei der Maschine geblieben. Die sehr nette Mittarbeiterin hat alle meine Fragen beantwortet, mir Alternativen gezeigt und schlussendlich habe ich meine Nähmaschine bestellt. Und schwups, Samstag bezahlt, Montag verschickt und seit Dienstag kann ich wieder NÄHEN!

Unglaublich schnell der Service!

Und UNGLAUBLICH toll die neue Nähmaschine. Endlich gerade und schöne Nähte, kein Problem mit schwierigen Materialien und so leise. Sie schnurrt richtig, also kann ich auch Abends nähen, ohne den Herrn Freund wach zu halten.

Mary Lou von Fadenkäfer

Aber vor lauter Euphorie möchte ich dieses tolle Schnittmuster nicht vergessen. Mary Lou von Fadenkäfer, ein Drehkleid für Erwachsene quasi. Gibt es nicht einige Schnitte für Kinder, die es auch für Erwachsene geben sollte? So ist das auch mit diesen tollen Drehkleidern, für Kinder gibt es sie immer wieder.

Schön das es jetzt auch eins für uns große Mädchen gibt. Ein Kleid das zum Tanzen einlädt, nicht nur auf Festen, sondern barfuss auf Sommerwiesen, im Regen, eben durch das Leben. Wunderbar leicht und schwingend, ich hoffe ihr könnt es auf den Bildern sehen. Man ist stark geneigt sich zu drehen und zu drehen und zu drehen und nicht mehr aufzuhören.

Weil ich schon einfach so glücklich über den Frühling bin, gab es kurze Ärmel. Im Schnittmuster sind aber auch lange Ärmel dabei. Besonders toll finde ich ja bei den Fadenkäfer-Schnitten: es gibt sie für alle Frauen. Den Schnitt gibt es von Größe 32 bis 50 und sieht wirklich in jeder Größe toll aus.

Genäht habe ich das Kleid aus diesem wunderbar leichtem Viskose-Jersey von Buttinette. Was kann da auch anderes drauf sein als: FEDERN! 🙂 Ja ich und die Federn, wir kommen nicht voneinander los! 😉

Darf ich bitten

Jetzt fehlt nur noch euer Lieblingslied: Hört es laut, näht eurer neues Tanzkleid und dann schlüpft ihr rein. Einer meiner Lieblingsmomente beim Nähen. Wenn man in das neue Werk reinschlüpft, sich dreht und wendet (was bei diesem Kleid besonders schön ist) und es genießt.

Alle Infos jetzt noch mal zusammengefasst:
Schnittmuster: Mary-Lou von Fadenkäfer[nbsp,]gibt es auch für Kinder und als wundervolle Kombi!

Wer Klebefaul ist bekommt den Erwachsenen– und den Kinderschnitt auch als Papierschnitt.

Den Stoff habe ich bei Buttinette gekauft.

Und jetzt noch schnell zu RUMS

Habt eine schöne Woche und vor allem das Wochenende und Ostern mit euren Liebsten!

Katie von Katiela

show