Heute mal in Rosa

Adieu, du schöner Herbst

Tüllrock selber nähen

SCHNEE! Ja, letzte Woche bin ich aufgewacht und habe Schnee gesehen. Die armen Schafe, die auf dem Hügel gegenüber grasen. Dem Katerkind war es auch nicht so ganz geheuer.

Grau, Nass und Kalt ... naja dann fängt eben der Couch-Herbst an. Wie schön es ist, auf dem Sofa, mit einem Punch (ja, ich musste einfach Punch trinken), dem Kater eingekuschelt und einem schönen Buch. Das habe ich richtig genossen, auch dass der Herr Freund nach einer Woche wieder daheim war. Alleine macht der graue Herbst wenig Spaß.

Aber um dem ganzen entgegenzuwirken, musste einfach etwas farbenfrohes her! Und etwas aus Spitze! Das hatte ich mir felsenfest vorgenommen, als ich das Probenähen für Kreativlabor Berlin angefangen habe. Mal nichts ins schwarz! Und eigentlich wollte ich auch die Berge an Tüll vernichten. 

Es kommt doch immer anders als man denkt! ;) Denn beim Stöbern im Stoffvorrat ist mir die rosa Spitze in die Hände gefallen. Die ich so schön fand, aber nie wusste, was daraus werden sollte. Bestimmung gefunden! 

Man sollte nie spät in der Nacht zuschneiden

Malou Tüllrock Stufenrock

Ich bin ein Nachtmensch, total! Nicht weil ich gerne Party mache, da ist um 2 für mich immer Ende, sondern weil ich dann am kreativsten bin. Die Vorstellung dass alle anderen Menschen gerade schlafen, kein Telefon, das beruhigt mich und ich kann mich sortieren. Und es ist auch schon öfter passiert dass die Sonne aufgegangen ist, Morgens und Vormittags schlafe ich meistens besser. 

Aber manchmal muss auch ich es sein lassen ... beim zuschneiden des Satin-Unterrocks schneide ich mir doch tatsächlich ein Loch in die Bahn... flicken von Hand... was ich sehr hasse. 

Also zwei Tage später noch einmal versucht und gedacht ich spinne doch... Chiffon, Satin, Seide und Spitze sieht unglaublich schön aus, wenn sie mit Schrägband gesäumt ist, finde ich jedenfalls. Alles Andere ist nicht so hübsch. Also ran an die erste Bahn ... 5 m Schrägband später ... warum wollte ich das noch mal?? Wer einen schönen Rock haben will, der muss eben leiden und Malou gefällt mir so sehr! 

Aber den Satin-Rock, den nähe ich um! nach 10 cm hole ich den Fadenbrenner, nein natürlich nicht, denn ich finde ihn mal wieder nicht. Also vorsichtig mit der Nadel. Noch einmal 5 m Schrägband ... ABER ES SIEHT SO SCHÖN AUS! Den fertigen Rock immer vor Augen, dann geht das schon! Wirklich!

Bei einem Tellerrock unterschätzt man sehr gerne die Länge des Außenkreises, als rechnet mal mit locker 5 m Schrägband PRO Rockbahn!

Und ich drehe und drehe und drehe mich!

Rock Frauen Kinder Schnittmuster Anfänger

Und es hat sich gelohnt! Mir gefällt Malou als Stufenrock sehr gut! Man fühlt sich wie eine große Prinzessin. ;) Es ist einfach ein schönes weibliches Gefühl, wenn die Rockbahnen um einen schwingen. 

Aber Malou kommt nicht alleine! Milou ist quasi die Schwester, ein schöner Tellerrock.

Beide könnt ihr mit einem Bündchen oder einem Gummiband in der Taille nähen.

Alle Informationen über den Stufenrock Malou findet ihr hier!

Auch für die kleinen Prinzessinnen gibt es Mini-Malou!

Und ebenfalls besonders schön und weiblich ist der Tellerrock Milou!

Kombiniert habe ich Malou mit einer Frau NIKKI von schnittreif/fritzi aus der schönen Eigenproduktion "Pusteblume" von Fuchsfamilie.

Damit verabschiede ich mich und wünsche euch einen schönen bunten, kuschligen und kreativen Herbst!

Verlinkt auf RUMS!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Daniela |

Deine Version ist wirklich wunderschön. Ich hoffe du hast viele Gelegenheiten ihn zu tragen.

Herzlich Daniela